Home | DE | IT

Antoniusstein - Drei-Zinnen-Hütte

Mit dem Auto gelangt man bis zum Parkplatz beim Antoniusstein (1502 m) beziehungsweise zum vorher gelegenen Parkplatz (1337 m)bei der ehemaligen Schottergrube im Innerfeldtal.
Die nun folgenden 830 bis 980 Höhenmeter lassen sich von berg- und gehtüchtigen Wanderern gut in drei bis dreieinhalb Stunden bewältigen.
Von der Drei-Schuster-Hütte (1639 m) führt ein breiter Weg südwärts hinein bis zur Tal- und Weggabel direkt vor dem Morgenkopf (2493 Meter).
Es geht rechts auf Steig Nr. 9 weiter. Stets der Markierung folgend, zieht der Weg durch Wald, Latschenbestände und über Geröll zum Wildgrabenjoch (2285 m) empor.
Dort angelangt, zweigt der Steig Nr. 11 nach links ab.
Es folgt ein kurzes, mit Seilen gesichertes Stück Weg. Sobald dieser Abschnitt geschafft ist, eröffnet sich Schritt für Schritt der Blick auf die Drei Zinnen. Nach einem weiteren kurzen Anstieg erreicht man das Gwengalpenjoch (2456 m) auf der Südseite des Schwabenalpenkopfes (2687 Meter). Man folgt weiter dem Steig Nr. 11 und erreicht dann bald die Drei-Zinnen-Hütte (2407 m). Der Abstieg erfolgt über den Steig Nr. 105 zurück ins Innerfeldtal.

Tourenlänge: 17371 m
Höhenleistung Aufstieg: 1189 m
Höhenleistung Abstieg: 1189 m
Gehzeit: 6 h 20 m
Wegnummer: /4\ Dolomiten Höhenweg, 9, 10, 11, /4\ Dolomiten Höhenweg
Wegart: schwieriger Bergweg
Eigenschaft: Seilsicherung

IVA IT-02610190213
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK