Home | DE | IT

Naturpark Trudner Horn: Truden - Hohe Wand - Cislonalm - Truden

Vom Parkplatz (1161 m) am Nordende der Ortschaft Truden zweigt von der Landesstraße der Forstweg Praglasir (Markierung 2) durch Wiesen und lichten Lärchenmischwald nach Nordwesten ab.
Bei der Linkskehre folgen wir geradeaus der Markierung 2B, die uns zur "Hohen Wand" führt. Unvermittelt befinden wir uns mitten in einem alpinen Szenarium: Almrosen, Latschen, Alpensilberwurz, Steinbrech, Alpenwaldrebe überziehen die Fels- und Steilhänge am schattigen Nordabfall des Cislon.
Das eindrucksvolle Panorama umspannt die Lagoraikette, Schwarz- und Weißhorn, die Zillertaler Alpen, die Texelgruppe und unter uns das weite Etschtal. Nach einer völlig ungefährlichen Felsüberquerung umfängt uns der Tannenmischwald. Oberhalb des Forstweges (Markierung 2) erreichen wir die freien Wiesenflächen der Cislonalm (1333 m, Sommerbewirtschaftung).
Vor uns liegen die dunklen Tannenwälder am Nordhang von Trudner Horn und Königswiese, über dem Mendelzug ragen die Felskuppen der Brentagruppe empor. Wärmeliebende Föhren-, Buchen- und Buschvegetation begleiten unseren Rückweg nach Truden (Markierung 1).

Tourenlänge: 7986 m
Höhenleistung Aufstieg: 402 m
Höhenleistung Abstieg: 402 m
Gehzeit: 2 h 20 m
Wegnummer: Europäischer Fernwanderweg, 2, 2A, 2, 1, 3A, 3, Europäischer Fernwanderweg
Wegart: schwieriger Wanderweg
Eigenschaft: Absicherung

IVA IT-02610190213
Diese Webseite verwendet Profilierungs-Cookies von Dritten, um Ihnen Werbemitteilungen anzuzeigen, die Ihren Vorlieben entsprechen. Wenn Sie mehr darüber erfahren oder die Verwendung von Cookies unterbinden möchten, klicken Sie bitte hier. Klicken Sie hingegen auf irgendein anderes Element dieser Webseite und NICHT auf den obenstehenden Link, so stimmen Sie der Verwendung der Cookies automatisch zu.
OK